Menü

„Kollisionsprüfung“ mithilfe von BIM



10.10.2016

Ein wesentlicher Vorteil der Planungstechnologie BIM ist die Fähigkeit „Kollisionen“ im frühen Stadium eines Projekts zu erkennen. Die Behebung dieser Kollisionen ist in der Anfangsphase des Vorhabens noch weitaus einfacher, billiger und mit weniger Zeitaufwand verbunden.
Aber was sind Kollisionen und warum entstehen sie überhaupt?
Verschiedenste Disziplinen z.B. Statiker, Umwelttechniker, Elektrotechniker… treffen aufeinander, wenn es um die Konstruktion eines Gebäudes geht. Auf Basis des vorliegenden Architekturmodells, entwickelt jede dieser Disziplinen ein eigenes Modell, unabhängig von den anderen Modellen. Jedes dieser Modelle besteht aus einer Vielzahl an Dokumenten, die Informationen über das Gebäude beinhalten. In Level 2 des BIM Prozesses werden alle Modelle der Disziplinen in ein Master Modell integriert. Aufgrund der vielzähligen Daten der einzelnen Modelle ist es unvermeidlich, dass es zu widersprüchlichen Informationen bzw. Kollisionen kommt. Für gewöhnlich benötigen Projektmitglieder unzählige Stunden, um jedes Modell manuell auf Konflikte zu überprüfen. Mithilfe von BIM wird die Kollisionsprüfung automatisiert. Sie wird nicht nur einmalig zur Koordination der abgeschlossenen Planungsarbeit durchgeführt, sondern regelmäßig in die kontinuierliche Planungskoordination und -prüfung eingebunden.  


Mehr Informationen zur Kollisionsprüfungen finden Sie hier. »

« zurück


© NBS


Das könnte Sie auch interessieren:



Primärversorgungszentrum
Primärversorgungseinheiten PVE in Österreich
11.07.2017

Das in Kontakt treten von Einzelpersonen, Familien oder Gemeinscahften mit dem Gesundheits...

» weiterlesen
Internet Security
Steigende Cyberkriminalität - Gefahr für Gesundheitseinrichtungen
26.06.2017

Wie der ORF berichtete gab es 2016, 13.103 gemeldeten Cyberattacken alleine in Österr...

» weiterlesen
Erzeugung eines Reinraumes dank Wasserstoffperoxid (H2O2)
29.05.2017

Bei der Reinraum Erstellung muss sichergestellt sein das sämtliche Mikroorganismen, o...

» weiterlesen
Primärversorgungseinheiten PVE in Österreich
11.07.2017

Das in Kontakt treten von Einzelpersonen, Familien oder Gemeinscahften mit dem Gesundheits...

» weiterlesen

Steigende Cyberkriminalität - Gefahr für Gesundheitseinrichtungen
26.06.2017

Wie der ORF berichtete gab es 2016, 13.103 gemeldeten Cyberattacken alleine in Österr...

» weiterlesen

Erzeugung eines Reinraumes dank Wasserstoffperoxid (H2O2)
29.05.2017

Bei der Reinraum Erstellung muss sichergestellt sein das sämtliche Mikroorganismen, o...

» weiterlesen

Graz

Sparbersbachgasse 46
A-8010 Graz
Tel.+43 316 8018-0
Fax+43 316 8018-30
e-mailoffice@lorenz-consult.at
Wien

Erdbergstraße 82 / Top 6
A-1030 Wien
Tel.+43 664 1050097
e-mailoffice@lorenz-consult.at
Berlin

Schönhauser Allee 6-7
10119 Berlin
Partnerbüro