Laut dem NBS International BIM Report 2016, durchgeführt in den Ländern Großbritannien, Dänemark, Tschechien, Japan und Kanada, ist BIM die Projektinformations-Technologie der Zukunft. Dieses Ergebnis ist unabhängig vom Anteil der Verwendung von BIM in den unterschiedlichen Ländern. Während in Tschechien erst rund 25% BIM einsetzen, sind es in Dänemark bereits 78%. Klar kommt auch bei der Umfrage heraus, dass sich die Bauwirtschaft noch nicht einig ist, was sie tatsächlich unter BIM versteht – jedenfalls weit mehr als Zeichnen in 3D. Auch erkennbar ist, dass der Einsatz von BIM in jenen Ländern signifikant höher ist, in denen BIM bei öffentlichen Ausschreibungen vorgeschrieben wird. Für Österreich bedeutet dies, dass ähnlich wie in Tschechien der Einsatz von BIM in Projekten noch weniger verbreitet ist aber auch hier zur Technologie der Zukunft wird.
Zum NBS International BIM Report 2016 »