Im Jahr 2013 gab es eine Vollversammlung der Häuptlinge aller nordamerikanischen Indianerstämme, die einwilligten, das indianische Natur-Wissen mit der restlichen Welt zu teilen. Dazu soll es eine Kooperation mit der Industrie und Wissenschaft geben. Wichtigstes Ziel ist es Stratgien zu finden, um mit weniger natürlichen Ressourcen auszukommen, die die Erde ausbeuten. „Wir brauchen nicht so viel Wegwerf-Produkte in unserem Alltag, wir produzieren viel zu viel Abfall. Und es muss gelten: Wenn man etwas wegnimmt, muss man es der Erde wieder zurückgeben. Also: Wenn du Bäume fällst, pflanze neue. Wie genau diese Wirtschaft funktionieren kann, müssen die Experten erarbeiten, die das können – Ökonomen, Wissenschaftler, Kommunikationsleute. Wenn wir Ihnen den Funken liefern könnten, darüber nachzudenken, wie sie besser für die Erde sorgen können, wäre ich froh.“, so John Fire Lame Deer, Häuptling der Mnikowoju-Lakota-Indianer, in einem Interview über ein Leben im Einklang mit der Natur und die Möglichkeiten, die Krisen der Welt zu lindern. Wenn uns dieser Ansatz auch in der Planung und Errichtung von Gebäuden gelingt, sind wir einen wichtigen Schritt weiter in Richtung „Design to Life“.