Der Rohbau des Science Towers wird erweitert um eine Stahlkonstruktion, die mit Hilfe eines 500-Tonnen-Krans auf den höchsten Punkt (60m) des Forschungsturms angehoben wird. Vom Parkplatz gegenüber der Helmut-List-Halle hat man einen idealen Blick auf diesen spektakulären Schritt innerhalb des Bauprojektes!

Infos zum Science Tower finden Sie hier »