ÖBB Lehrlingsheim St. Pölten

ÖBB Lehrlingsheim St. Pölten

  • Auftraggeber
    ÖBB Infrastruktur AG
  • Ausführung
    09/2019 - 04-2021
  • Baukosten
    >6,0 Mio

Projektbeschreibung

Im Zuge des Neubaus des ÖBB-Lehrlingsheims in St. Pölten werden insgesamt 12 Doppelzimmer auf drei Etagen realisiert.
Für das am Ende seiner Lebensdauer angelangte Lehrlingsheim des TS Werks in St. Pölten wird ein entsprechender Ersatz errichtet.
Das Projekt umfasst sämtliche bauliche Anlagen, die für die Errichtung des Neubaus erforderlich sind. Außerdem umfasst sie die Zu- und Ableitungen vom Neubau bis zum jeweiligen Übergabepunkt, den Abbruch des bestehenden Lehrlingsheims sowie die Gestaltung der Außenanlagen.
Der Neubau umfasst, neben diversen Nebenräumen bzw. Räumen der TGA, 36 Übernachtungszimmer für ca. 69 Personen entsprechende Freizeiträume für die Lehrlinge, einen Mehrzweckraum der für Schulungszwecke der ÖBB bzw. als Freizeitraum genutzt wird, sowie Räume (Übernachtungsmöglichkeit und Verwaltungsraum) für den vor Ort tätigen Erzieher.
Gebäudetechnik
Die erforderlichen Ver- und Entsorgungsleitungen sind auf Grund des nahen Bestandes vorhanden. Die bestehende Fernwärmeleitung im Baufeld des neuen Lehrlingsheimes muss innerhalb des Bauplatzes verlegt werden, die Versorgung erfolgt über das TS Werk.
Derzeit verläuft sie im Bereich des Umrisses des Neubaus. Des Weiteren wird mit Abschluss der Bauarbeiten auch das Musikheim (Bestand) und damit auch das Portiergebäude das den Zugang vom Norden aus zum kompletten TS Werksgelände überwacht über das neu errichtete Lehrlingsheim mit Fernwärme versorgt.
Die Energieversorgung ET erfolgt aus einer seitens ÖBB neu errichteter Trafostation. Der Niederspannungshauptverteilerraum wird im Untergeschoss errichtet. Die Leitungen zur
NSHV Lehrwerkstätte zur NSHV Lehrlingsheim werden als Erdkabeln mit Dichtdurchführungen bei Gebäudeein- bzw. austritt ausgeführt.
Die Lorenz Consult ist für die Örtliche Bauaufsicht zuständig.

Kernkompetenzen

Industriebauplanung

Leistungen

ÖBA